Australien macht Ernst und reduziert den Verbrauch von Plastiktüten um 80 Prozent in nur 3 Monaten

Down Under überwindet die plastische Verschmutzung. Im Sommer gaben zwei der größten australischen Supermarktketten - Woolworths und Coles - das Verbot von Einweg-Kunststoffen in ihren Geschäften in den australischen Bundesstaaten Queensland und Westaustralien bekannt.


Die Ketten sagten, dass das Verbot zunächst auf eine solche Empörung gestoßen sei, dass Woolworths einen schwachen Absatz erlebte. Und ein Coles-Käufer war angeblich so frustriert, dass er keine kostenlose Plastiktüte bekommen konnte, dass er einen Mitarbeiter bedrohte und ihn an der Kehle packte.


EIN ENZYM DAS PLASTIK FRISST? - Hier geht´s zum Artikel


Jeder, der Dinge in einem Paket liefert, muss die Verantwortung für das übernehmen, was er liefert.

Kunden haben sich inzwischen angepasst und das Verbot hat sich als erfolgreich erwiesen - bis zu 1,5 Milliarden Tüten werden nicht mehr die Umwelt belasten.


"Die Einzelhändler verdienen eine enorme Menge an Anerkennung dafür, dass sie den Weg zu einer der bedeutendsten Veränderungen im Verbraucherverhalten seit Generationen eingeschlagen haben, und wir begrüßen auch die Käufer, dass sie diese Umweltinitiative angenommen haben",

sagte David Stout, Manager für Industriepolitik bei der National Retail Association, in einer Erklärung.


Vor Ort tun vor allem unsere Lokalhelden ReCup etwas gegen Verschmutzung und der Laden Mit Ecken und Kanten


#Australien #Plastik #PlastikTüten #Verschmutzung



Quelle: NYPost

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll