Biofase hat einen einzigartigen Weg gefunden, um den Avocadokern zu recyceln

Aktualisiert: 24. Feb 2019

Biofase, ein Startup-Unternehmen aus Michoacan, Mexiko, verwendet entsorgte Abfälle aus der Avocado Frucht, um biologisch abbaubares Besteck und Strohhalme herzustellen.


aus Avocados kann jetzt auch Besteck hergestellt werden

Der Biochemiker Scott Munguia gründete Biofase 2013. Das Startup wandelt die strukturdichten Kerne der Avocado in Biokunststoffe um, die dann zum Beispiel zu Einweg-Trinkhalmen oder Besteck verarbeitet werden. Alle Produkte, die das Unternehmen aus den Kernen herstellt, seien innerhalb von 240 Tagen vollständig biologisch abbaubar.


Laut Mexiko Daily News verarbeitet das Unternehmen täglich rund 15 Tonnen Avocadoabfälle. Der Betrieb erweist sich nicht nur als wirtschaftlich profitabel. Vielmehr profitiert auch die Umwelt. Denn mit den biologisch abbaubaren Produkten verhindert Biofase zum einen, dass eine beträchtliche Menge landwirtschaftlicher Abfälle in die Deponien Mexikos und die umliegenden Gewässer gelangt. Zum anderen ist der Einsatz der Biofase-Produkte ein weiterer Schritt zur Vermeidung nicht abbaubarer Kunststoffabfälle weltweit. Zu Gunsten unserer ohnehin schon stark gebeutelten Gewässer und Ozeanen.


Biofase ist der einzige Biopolymeranbieter in seinem Heimatland Mexiko, heißt es auf der Webseite des Unternehmens. Es liefert seine biologisch abbaubaren Produkte in mehr als 11 Länder Lateinamerikas. Mehrere Kettenrestaurants bestellen seine Besteck und Strohhalme. Zu den Kunden zählen unter anderem Chili's Grill & Bar, Fiesta Americana und P.F. Chang's China Bistro.



Quelle: EcoWatch


#GreatNewsStattFakeNews #KampfgegenPlastik #Umweltbewusst #GegenPlastik #Avocado #Recycling

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll