Die Secondhand-Modeindustrie boomt und könnte die Fast-Fashion Mode überholen

Aktualisiert: 3. Apr 2019

Neue Studien deuten darauf hin, dass sich die Käufer zunehmend der Gebrauchtkleidung zuwenden. Der Markt für Secondhand Artikel könnte bis 2029 sogar größer werden als "Fast Fashion".


Zwei neue Umfragen deuten darauf hin, dass der Secondhand-Bekleidungsmarkt die schnelle Modebewegung bald überholen könnte.



Laut dem neuesten jährlichen Fashion Resale Report des US-amerikanischen Secondhand-Kleiderhändlers Thredup boomt der Markt. Thredup berichtet, dass der Weiterverkauf in den letzten drei Jahren in den USA 21-mal schneller gewachsen ist als der "Bekleidungshandel". Der Wert des Secondhand-Marktes, der derzeit 24 Milliarden Dollar wert ist, wird in fünf Jahren voraussichtlich 51 Milliarden Dollar erreichen.


Thredup deutet darauf hin, dass der Wiederverkaufsmarkt die Fast-Fashion Mode überholen wird, wenn er mit dieser Rate weiter wächst.


Fast Fashion konzentriert sich auf regelmäßig wechselnde Bekleidungsangebote, billig hergestellte Kleidung und niedrige Preise. Sie hat in den letzten Jahrzehnten einen Boom erlebt, als sich modebewusste Käufer daran gewöhnt haben, stets den neuesten Look zu haben. Aber es führt auch dazu, dass viele Tonnen Kleidung, die größtenteils aus nicht recycelbaren Stoffen besteht, auf Deponien entsorgt werden.


Die Menschen wenden sich nicht nur aus finanzieller Not der Secondhand-Kleidung zu, sondern auch aus freien Stücken.


#Kleidung #FastFashion #Nachhaltig #Secondhand


Quelle: Positive News



Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll