Heute in unserer Frischetheke – Hornhaut aus dem 3D – Drucker

Aktualisiert: 10. Juni 2018

Was sich auf den ersten Augenblick eher eklig, als atemberaubend anhört, ist jedoch ein medizinischer Durchbruch. Wissenschaftler der Newcastle University verwendeten Stammzellen einer gesunden Spenderhornhaut und kombinierten diese mit Kollagen und Alginat, einem Stoff der aus Algen gewonnen wird. Daraus ergab sich ein Gel, das steif genug ist, um seine Form zu bewahren, aber weich genug, um aus der Düse eines 3D-Druckers herausgedrückt zu werden. Der Druckvorgang dauert weniger als zehn Minuten.


Anwendungsgebiete

Neben der bereits erwähnten Hornhautblindheit als Folge von Infektionskrankheiten wie einem Trachom sind auch fast fünf Millionen Menschen durch Hornhautnarben teilweise oder ganz erblindet. Diese Narben werden durch Verbrennungen, Schnittwunden, Abtragungen (Abrasion) oder Krankheiten verursacht. Für die Betroffenen besteht nun neue Hoffnung auf wiederkehrende Sehkraft durch eine gedruckte Hornhaut.


Einfache Herstellung

Für die Produktion wird lediglich eine einfacher und kostengünstiger 3D-Bioprinter benötigt, der das Gel mit konzentrischen Kreisbewegungen in die gewünschte Form bringt, bis eine nachempfundene menschliche Hornhaut in weniger als zehn Minuten entsteht.


Hornhaut-Spenden sind weiterhin erwünscht

„Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass wir noch Jahre davon entfernt sind, den Patienten solche Implantate zur Verfügung zu stellen...

...und es ist immer noch lebenswichtig, dass Menschen weiterhin Hornhautgewebe zur Transplantation spenden“, betont Dr. Neil Ebenezer, Direktor für Forschung, Politik und Innovation bei der Oranisation „Fight for Sight“, die sich für Sehbehinderte in Großbritannien einsetzt

#Hornhaut #spenden #durchbruch #3ddruck #3dprint #bewohnerfrei #greatnewsstattfakenews #organspende #organdonors


Für dich

Wo kannst du in Deutschland Hornhaut spenden?

Leider gibt es keine dezentrale Datenbank und jedes Bundesland hat seine eigene Datenbank. Auf dieser Webseite findest du eine gute Übersicht.

Und warum solltest du das tun?

Die Hornhautspende nimmt eine Sonderstellung innerhalb der übrigen Organspenden ein. Im Gegensatz zu anderen Organen kann die Hornhaut bis zu 72 Stunden nach dem Tod noch entnommen werden.


Quelle: Science direct, Heilpraxisnet



Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll