Insel Föhr gründet Netzwerk „Plastikfrei wird Trend"!

Jährlich werden 20.000 Tonnen Müll allein in der Nordsee eingetragen. So schätzt das Umweltbundesamt. Neben maroden Schiffstaue werden Industriefolien oder Plastik in allen Variationen – dem größten Teil des Mülleintrags – an die Strände gespült - auch auf der nordfriesischen Insel Föhr. Um dem Müll dort Herr zu werden, wurde das Netzwerk „Plastikfrei wird Trend“ gegründet.


Ziel des Netzwerkes ist es, zusammen mit den Akteuren aus Fischerei, Einzelhandel, Naturschutz, Bildung, Tourismus und Materialentwicklung auf lokaler Ebene Lösungen zu finden.

Bild: Pixabay, lizenzfreie Bilder

Mit einer kleinen Aktion sorgte zunächst der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dafür, dass das Plastik am Strand der Insel weniger wird. Dazu stellte der BUND insgesamt 16 Strandmüllboxen auf. In diese werfen dann Spaziergänger oder freiwillige Müllsammler den Müll ein, den sie am Strand finden.

"Die Boxen haben wir aufgestellt, weil wir gerne wenigstens den Müll, der an den Stränden gefunden wird, nicht mehr zurück ins Meer lassen wollen",

erklärt Angela Ottmann vom BUND auf Föhr. Diese Aktion wird u. a. mit Hilfe eines Spielzeugladens auf Föhr finanziert, der dafür Geld sammelt und auch selbst spendet.


Weitere Lösungen wurden ebenfalls bereits umgesetzt. Seit März gibt es ein Mehrwegsystem für Kaffeebecher gegen ein Pfand von 1,50 €. So kann der coffee-to–go entweder in einen bereits vorhandenen Becher oder in einen neuen Pfandbecher eingefüllt werden. Die Pfandbecher können dann später beim Verlassen der Insel zurückgegeben werden.


Auch die offiziellen Föhr-Souvenirs für Touristen werden neuerdings nach Möglichkeit plastikfrei produziert. Darüber hinaus werden auf der Insel regelmäßig Müllsammelaktionen organisiert.


Quelle: NDR


#Plastikfrei #Meer #Meeresverschmutzung #Müllsammeln #Müll #PlastikfreiwirdTrend #Föhr

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll