Kann eine Software eine Alternative für Tierversuche sein?

Gute Nachrichten kommen aus den USA. Forschern ist es gelungen, eine intelligente Software zu entwickeln, welche die Gefährlichkeit von chemischen Stoffen genauso gut abwiegen kann wie Tierversuche, zum Teil sogar besser.




Das berichten Toxikologen der Johns Hopkins University in Baltimore im Fachblatt Toxicological Sciences. Nach maschinellen Lerneinheiten mit Unmengen an Sicherheits- und Versuchsdaten war ihre Computersimulation in der Lage, für Zehntausende Chemikalien die Giftigkeit sehr genau vorauszuberechnen.


Um einen Stoff zu beurteilen, verwenden solche neuartigen Computerprogramme Daten über seine Molekülstruktur, Wissen über die mögliche Wirkung im Körper sowie Ergebnisse von Tierversuchen oder Laborexperimenten. Auch Vergleiche mit Chemikalien ähnlicher Struktur mit bekannter Wirkung werden herangezogen. Diese computerbasierten Methoden, "read-across" genannt, konnten bislang die Regulierungsbehörden nicht überzeugen, Tierversuche zu ersetzen, um Stoffe hinsichtlich ihrer Gesundheitsrisiken einzustufen. Das ändert sich nun möglicherweise.

Zur Sicherheitsprüfung von Medikamenten oder Chemikalien sind bislang Tierversuche oft verpflichtend. Meist müssen Mäuse, Ratten oder Kaninchen dafür herhalten, in Deutschland etwa 400 000 pro Jahr. Ihnen werden beispielsweise Chemikalien in die Augen geträufelt, um sicherzustellen, dass sie nicht ätzend sind.


Wie das Fachmagazin Nature berichtet, fordert die ECHA bereits aktiv Firmen dazu auf, wann immer möglich computerbasierte Methoden zur Sicherheitsprüfung zu verwenden. "Es wird nun entscheidend sein, wie die ECHA diese Leitlinien durchsetzen kann", schreiben Hartung und seine Kollegen in ihrer Studie. Auch die US-Umweltschutzbehörde veröffentlichte eine Strategie zur Förderung von Verfahren, die ohne Tierversuche auskommen.


#animal #animaltesting #tiere #Forschung #Tierversuche #Software #Fortschritt #GreatNewsStattFakeNews


Für dich:

Ein guter Bereich im Leben um auf Tierversuche zu verzichten ist Kosmetik. Wenn du bewusst vegane Kosmetik kaufst, verzichtest du damit auf Tierversuche in der Kosmetik. Der etwas teurere Preis sollte es dir wert sein!


Quelle: Süddeutsche Zeitung


Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll