Kennst du Sikkim? Nein - Solltest du aber, denn es ist der erste "Biostaat" der Erde

Keine chemischen Dünger, nur biologische und nachhaltige Landwirtschaft und keine Pestizide. Im nordindischen Bundesstaat Sikkim sieht so die Tagesordnung aus. Die Umstellung erfolgte jedoch nicht von heute auf morgen. Bereits im Jahr 2003 wurde eine entsprechende Resolution verabschiedet, die den Öko-Landbau als landwirtschaftliches System für ganz Sikkim festlegte.


Sikkim liegt im Nordosten von Indien in der Region des Himalaya-Gebirges zwischen Nepal, China und Bhutan. Seit Anfang 2016 wird in dem Bundesstaat nur noch Öko-Landwirtschaft betrieben. Kunstdünger, Pestizide oder Gentechnik sind per Gesetz verboten. Stattdessen nutzen die etwa 66.000 Bauern pflanzliche Insektenschutzmittel, organischen Dünger oder Kompost.



Lektionen aus Sikkim


Wie das Beispiel von Sikkim zeigt, sind vor allem zwei Dinge wichtig, wenn eine Region oder vielleicht sogar ein ganzes Land auf Bio umstellen will. Erstens: Die Landwirte brauchen in den ersten Jahren viel (staatliche) Unterstützung, um Ernteausfälle ausgleichen zu können und somit ihre Existenz zu sichern. Und zweitens: Damit ökologische Landwirtschaft wirklich funktioniert, müssen auch die Konsumenten mitmachen – und bereit sein, etwas mehr Geld für „weniger perfekte“ Waren zu bezahlen.



#biologisch #nachhaltig #Landwirtschaft #Sikkim #Indien #bettertogether #bewohnerfrei #greatnewsstattfakenews


Quelle: Utopia

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll