Schwedens letztes Kohlekraftwerk geht vom Netz.

Das letzte Kohlekraftwerk der Stockholmer Exergi AB in Värtaverket wurde am 16.04.2020 vom Netz genommen. Schweden ist nun das dritte Land der Europäischen Union, dass nun endgültig auf Kohlestrom verzichtet.

Kraftwerk (Beispielbild)

Schweden hat das 1989 gebaute Kohlekraftwerk zwei Jahre früher als geplant vom Netz genommen. Das Energieunternehmen Exergi AB bezeichnet dies als einen Meilenstein für eine saubere Energiegewinnung Schwedens. Die Schließung führt zu einem Rückgang der CO2-Emissionen von Stockholm um ca. die Hälfte. Stockholm Exergi gehört der Stadt Stockholm und dem Energiekonzern Fortum.

„Das kohlebefeuerte Heizkraftwerk KVV6 in Värtaverket war seit 1989 in Betrieb und lieferte seitdem Wärme und Strom an die Stockholmer. Jetzt ist es geschlossen,“

teilte das Unternehmen in einer Erklärung vom 16.04. mit.


Einige Tage vor Schweden hat Österreich bereits auf die Stromerzeugung aus Kohle verzichtet. Zusammen mit Belgien sind damit bereits drei Länder der EU „kohlefrei“ bei der Stromerzeugung.


Laut „Europe Beyond Coal“ werden aller Voraussicht nach weitere sechs Länder bis 2025 oder sogar schon früher aus der Kohlestromgewinnung aussteigen. Darunter sind Frankreich (2022), Slowakei und Portugal (2023), Großbritannien (2024) sowie Irland und Italien (2025). Fünf weitere Staaten werden dann bis 2030 oder früher folgen.


Deutschland wird nach aktuellem Stand erst 2038 aus der Kohle aussteigen und damit die Pariser Vereinbarung nicht erfüllen. Diese sieht bereits 2030 als Enddatum für die Gewinnung von Strom durch Kohlekraftwerke vor.


Quelle: Solarify


#Kohlestrom #CO2 #Emission #Kraftwerk #Ökostrom #sauberenergie #Energie

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll