Nepalesische Freiwillige bringen 3 Tonnen Müll vom Mount Everest

Aktualisiert: 19. Mai 2019

Vierzehn nepalesische Freiwillige sammelten in den ersten zwei Wochen ihrer Reinigung drei Tonnen Müll vom Mount Everest. Die von der Regierung geförderte Initiative ist ein Versuch, wachsende Abfallmengen auf dem höchsten Berg der Welt zu reduzieren. Fast ein Drittel des gesammelten Mülls wurde per Hubschrauber zu Recyclinganlagen in Kathmandu gebracht, während der restliche Müll auf eine Deponie im Distrikt Okhaldhunga gebracht wurde.


Im Jahr 2013 führte die nepalesische Regierung ein Pfandsystem ein, das von jedem Kletterteam verlangt, 18 Pfund Müll pro Person zurückzubringen oder 4.000 US-Dollar zu bezahlen. Trotz dieser teuren Kaution kehrten weniger als die Hälfte der Wanderer mit Müll zurück.


In den letzten 65 Jahren bestiegen 4.000 Menschen den Mount Everest, davon allein 807 im Jahr 2018. Tausende weitere Wanderer und Touristen besuchen jährlich die Basislager am Fuße des berühmten Berges. Mit Beginn der Klettersaison im April bleibt das Problem des Mülls sowohl auf der chinesischen als auch auf der nepalesischen Seite des Berges ein wachsendes Problem.


Die steigenden Temperaturen lassen Eis und Schnee schmelzen und offenbaren Müll, der bisher verborgen war. Kletterführer und Sherpas sagen, dass sich das Müllproblem verschlimmert, wenn man sich dem 8800m Gipfel nähert, wahrscheinlich weil erschöpfte und sauerstoffarme Kletterer die leichtere Last begrüßen, in dem sie Gegenstände zurückzulassen.


Unter dem schmelzenden Schnee hat die freiwillige Reinigungscrew Zelte, Kletterausrüstung, Sauerstofftanks, Flaschen, Dosen, menschliche Exkremente und sogar vier Leichen vermisster Kletterer entdeckt.


Die Crew hofft, bis zum Ende ihrer sechswöchigen freiwilligen Reinigungsarbeit mindestens 10 Tonnen Müll zu sammeln.


#MountEverest #Himalya #Nepal #China #Klettern #MüllSammeln


Quelle: Yale Environment


Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll