Viele, viele bunte ... Ostereier - mit natürlichen Farbstoffen!

Ostern? Ja ist denn schon wieder ...! Ja! Und alle Jahre wieder werden nicht nur die Schokoladenhasen versteckt, sondern auch ganz viele bunte Ostereier. Oft jedoch sind diese mit künstlichen Farbstoffen eingefärbt. Es geht jedoch auch anders - und umweltfreundlich.


Gerade in diesen Zeiten kann das gemeinsame Ostereierfärben Abwechslung in den Familien- und Kinderalltag bringen. Wenn dann auch noch natürliche Farbstoffe zum Einsatz kommen freut sich nicht nur die Familie, sondern gleich unsere Umwelt mit.



Welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, zeigt die nachfolgende Aufzählung, die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Und nebenbei: bei so manchem Produkt - nicht bei allen - fällt neben der Farbe auch noch ganz viel Sofortgeschmack ab ... ;-).


In vielen Küchen findet sich ein Reigen aus ganz viel natürlichen Färbemöglichkeiten:


Zwiebelschalen

Reichlich Zwiebelschalen (1-2 Tassen) in ebenso vielen Tassen Wasser köcheln lassen. Nach dem Abseien 1-2 Esslöffel weißen Essig dazu geben und die Eier 30 Minuten einweichen. Die Eier erhalten einen Orangeton.


Kurkuma

Gelbe Eier bekommt man mit Hilfe von Kurkuma. Zwei Esslöffel davon in ein bis zwei Tassen Wasser geben und 30 min. köcheln lassen. Ein Esslöffel weißen Essig dazugeben. Die Eier 30 min. einweichen lassen


Kaffee

Diesmal ohne Wasser köcheln zu lassen: Kaffeetrinker können mit den Kaffeeresten ihren Ostereiern eine rustikal aussehenden Braunton verschaffen. Wer seinen kalten Kaffee normaler Weise ausschüttet, kann diese Reste tagsüber sammeln, der Flüssikeit wiederum einen Esslöffel weißen Essig hinzugeben und die Eier darin ca. 30 min. einlegen. Ob das mit Milchkaffee auch klappt, darf jedoch bezweifelt werden.


Rotkohl

Einen kleinen Rotkohlkopf in 2-3 Tassen Wasser ca. 30 min. kochen und ein bis zwei Esslöffel weißen Essig hinzufügen und die Eier wieder 30 min. einweichen. Wer nun meint rote Eier zu erhalten wird sich wundern. Denn sie werden hellblau/grünlich schimmern.


Paprika

Zwei Esslöffel Paprikapulver in eine Tasse Wasser geben und 30 min. köcheln lassen, ebenso lange die Eier darin einweichen und vorher noch einen Esslöffel weißen Essig hinzugeben.


Avocado-Schalen

Wer seine Ostereier auch gern hellrosa mag, der sollte Avocado-Schalen (5 - 6 Stück) 30 min. in 2-3 Tassen Wasser kochen, einen Esslöffel weißen Essig hinzugeben und die Eier mindestens 30 min. darin einweichen lassen.


Granatapfel

Um einen kräftigen Rotton zu erhalten können die Eier direkt im Saft des Granatapfel eingeweicht werden.


Muster oder Zeichnungen anbringen? Kein Problem:


Um Streifen zu erzeugen die Eier vor dem Einweichen mit einem weißen und ungiftigen Stift "bemalen". Alternativ können auch einige Gummibänder um das Ei gewickelt werden.


Wer gerne mehrfarbige und/oder mehrmusterige Ostereier möchte nimmt die Gummibänder nach dem ersten Färben ab oder befestigt sie an einer anderen Stellen und lässt die Eier in einer anderen Farben wiederum 30 min. Diese Vorgang kann beliebig wiederholt werden.


Ein Tipp: Weiße Eier eignen sich einfach am Besten ;-)


Quelle: inhabitat


#Ostern #Ostereier #färben #Eierfärben #Osternest #Osterhase



Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll