Dieser Gründer verkauft Pilzanzüge, die den Körper nach dem Tod zersetzen

Nachhaltigkeit könnte der letzte Gedanke sein, den Du Dir vorstellst, wenn ein geliebter Mensch stirbt. Ein Unternehmer glaubt, dass jeder im Leben und im Tod umweltfreundlich sein kann. Ein bemerkenswerter Pilzanzug steht zur Verfügung, der von den Verstorbenen während ihrer Bestattung getragen werden kann, und er bietet eine Möglichkeit, die Umweltauswirkungen traditioneller Bestattungen zu begrenzen.

Welltweit gibt es viele Möglichkeiten der Bestattung. So sind Auswirkungen einer konventionellen Bestattung wenig bekannt und werden selten diskutiert. Särge erfordern die Ernte und chemische Behandlung von Holz, einschließlich toxischer Lacke. Anderswo werden tote Körper mit Formaldehyd behandelt, einer hochgiftigen Einbalsamierungschemikalie, die in die Umwelt abgegeben wird. Feuerbestattung ist eine weitere Option, aber sie hat ihre eigenen negativen Auswirkungen. Der Verbrennungsprozess ist sehr energieintensiv und erfordert Dauertemperaturen von bis zu 2000 Grad Celsius.


Der "Infinity Grabanzug" enthält Pilzsporen in die Fäden des Anzuges, so dass Pilze auf dem Körper wachsen und ihn durch die Zufuhr der Nährstoffe schnell abbauen. Pilze sind nützliche Zersetzer und helfen, den Boden zu neutralisieren, indem sie Verunreinigungen wie Pestizide oder Schwermetalle verdauen und filtern.


Der Anzug wird seit 2016 auf der Website des Unternehmens angeboten. Er kostet $1.500 USD und ist sowohl in schwarz als auch in natürlichen Farben sowie in drei Größen erhältlich. Das Team hinter dem Anzug bietet auch alternative Bestattungsmöglichkeiten für Haustiere.


Laut Jae Rhim Lee, Inhaberin von Coeio, der Pilzanzugsfirma, müsse die Gesellschaft die Einstellung zum Thema Tod im Allgemeinen ändern. Der Pilzanzug wäre ein wichtiger Schritt.

" Jeder Mensch, der den Bestattungsanzug für seine Beerdigung auswählt gibt damit ein Beispiel, wie der eigene Körper bei der Heimkehr zur Erde für diese auf vorteilhafte Weise genutzt werden kann",

sagte Lee.

"In Summe wird dies dazu beitragen, einen kulturellen Wandel hin zur Akzeptanz des Todes in Verbindung mit unserer persönlichen Verantwortung für die ökologische Nachhaltigkeit zu schaffen."

Auch andere Unternehmen versuchen, den Tod umweltfreundlicher zu gestalten. So haben zwei italienische Designer eine Grabkapsel entwickelt, aus der nach der Beerdigung ein Baum wächst. In einem anderen Projekt wird eine "oberirdische Zersetzung" ermöglicht. Der Bundesstaat Washington hat dazu bereits ein bisher weltweit einmaliges Gesetz erlassen, das einen solchen Prozess erlaubt. Das Gesetz tritt ab Mai 2020 in Kraft. Danach können die menschlichen Körper in einem natürlichen Ablauf innerhalb von vier Wochen in Erde umgewandelt werden.


Wie der Pilzanzug haben auch diese Ideen viele Kontroverse ausgelöst.


Quelle: Coeio, The New York Times


#Tod #Beerdigung #Pilze #Coeio #TED #Recompose #vonErdezuErde

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll