Rückwärtsgang eingelegt: Auf Borneo werden Palmölplantagen wieder zu Regenwald

Aktualisiert: 5. Apr 2019


Auf Borneo werden gerade erstmals Palmölplantagen gerodet und wieder in Regenwald umgewandelt. Das Pilotprojekt zur Wiederaufforstung testet, ob zwei getrennte Waldgebiete zusammengefügt werden können und wie bedrohte Wildtiere mit den besseren Entfaltungsmöglichkeiten umgehen.


Erst im November 2018 haben wir über Palmöl und einen sehr emotionalen Werbespott berichtet, der verbietet werden sollte.


Eine Brücke im Regenwald

Der Rhino and Forest Fund (RFF) kauft 15,5 Hektar zurück


Der RFF, die Universität Zürich und Forscher des Leibnitz-Instituts haben sich zusammengetan und mit Spendengeldern 15,5 Hektar Regenwald zurückgekauft. In diesem Gebiet soll jetzt ein Renaturierungsprojekt starten.




Langsam findet ein Umdenken statt


Palmöl ist inzwischen in sehr vielen Produkten erhalten wie z.B. Margarine, Schokolade, Kosmetik, Waschmittel und Biodiesel. Es handelt sich hierbei um ein Billig-Öl, den teuren Preis dafür bezahlt die Natur. Die Renaturierung findet zwischen den beiden isolierten Reservaten Kulamba und Tabin statt, im malaysischen Teil von Borneo.


„Wir möchten jedoch herausfinden, wie lange es dauert, bis artenarme Ölpalmplantagenflächen nach einer Renaturierung wieder ihre ursprüngliche Artenvielfalt erreicht haben“,

gibt Petra Kretschmar bekannt, die als Ökologin am Leibniz-IZW arbeitet.



Quelle: Trend der Zukunft


#Borneo #Palmöl #Palmölplantage #Regenwald #Abforstung


Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll