Schulfach „Glück“ – Achtsamkeitsunterricht hilft Kindern beim Lernen

Aktualisiert: 21. Juli 2019

In unserer Zeit, in der Social-Media wie Facebook, Instagram und Co immer mehr Raum – und Zeit – einnehmen, leidet oft die Beschäftigung mit sich selbst und seiner Umwelt. Mit ein Grund, warum nach einer Umfrage der DAK bereits 43 % der Schüler/innen in den fünften bis zehnten Klassen sich regelmäßig überfordert sehen.

An immer mehr Schulen das Fach „Glück“ Einzug hält. Denn dort liegt der Fokus nicht auf Noten, sondern auf der Selbstbeobachtung. Dort werden keine Klassenarbeiten geschrieben, sondern ein Glückstagebuch geführt. Darin werden alle die Dinge notiert, die über den Tag glücklich machen.


Das ist nur ein Weg der Wahrnehmung, um sich mit seinen eigenen

Gefühlen auseinanderzusetzen, sie besser zu verstehen und so ein zufriedeneres Leben führen zu können. Ein anderer sind gruppendynamische Spiele. Sie führen weg vom „Jeder gegen Jeden“ und hin zum „miteinander zum Ziel“. Am Ende steht das Ziel, sich als glücklicher Mensch (wieder) zu entdecken. Denn nur wer glücklich ist, ist in der Lage, achtsam mit sich und seiner Umwelt umzugehen und dadurch sein Leben besser zu gestalten.

Das Glück ist keine leichte Sache: es ist sehr schwer, es in uns selbst, und unmöglich es anders wo zu finden.

sagte schon Artur Schopenhauer, Philosoph, Autor und Hochschullehrer, 1788 – 1860.


Deshalb ist es heute so wichtig wie damals: zu lernen und zu wissen, wo Du Dein Glück findest - in Dir selbst.


Ausgebildete Lehrer sprechen mit ihren Übungen alle Sinne der Schüler/innen an. Diese nehmen die Inhalte bildlich, verbal und haptisch wahr. Verbunden mit einem entsprechenden positiven Gefühl können diese Inhalte im Gedächtnis besser abgespeichert und wieder abgerufen werden. Glückstechniken werden so leicht und einfach in den Alltag integriert – und machen damit den Alltag leichter und einfacher.


Das Ergebnis spricht für sich: Schüler/innen mit dem Schulfach Glück bezeichnen sich selbst als glücklicher oder besser in die Klasse integriert. Auch denken sie häufiger positiver als früher. Und: Wer zufrieden ist, kann auch mehr und effizienter arbeiten. So hilft das Schulfach Glück Kindern beim Lernen.


Auch in der Arbeitswelt ist dieses Thema längst bekannt. Immer mehr Firmen achten darauf, dass sich ihre Mitarbeitenden im Job wohl fühlen. So bieten sie nicht nur Ergonomie, Sport und Fitness an, sondern auch Entspannungs- und Achtsamkeitstrainings.


Quellen: Fritz-Schubert-Institut, Utopia


#SchulfachGlück #Schulfach #Glück #Achtsamkeit #Lernen #Schule #Schüler #Stress #Überforderung #überfordert

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll