Ebbe und Flut – Wasserenergie wird in Schottland mal ganz anders interpretiert

Mal kommt das Meer, mal geht das Meer. Nun tragen auch Ebbe und Flut zur Energiewende bei. Vor der Küste Schottlands befindet sich ein Gezeitenkraft mit einer Kapazität von 6 Megawatt im Betrieb - Weltpremiere. Über 20.000 MWh wurden bereits in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Bild: Gezeitenkraftwerk, Nova Inovations

Das Gezeitenkraftwerk der Nova Innovations beweist damit, dass sich nun auch die enorme Kraft des Meeres nutzbar machen lässt. Bisher zeigte die Praxis, dass das eher weniger einfach war. Zukünftig soll vor der Küste jedoch noch viel mehr Energie gewonnen werden. Ziel ist es, eine Leistung von 80 Megawatt zu erreichen. Dazu soll die Anlage nach und nach ausgebaut werden.


Die Schotten wären nicht die Schotten, wenn Sie mit der Investition in das Gezeitenkraftwerk nicht noch mehr vor hätten. So soll der gewonnene Strom nicht ins öffentliche Netz gelangen, sondern direkt in den Betrieb eines Rechenzentrums. Denn zwischenzeitlich sind nicht mehr die fossilen Rohstoffe die wertvollsten Ressourcen. Vielmehr gelten nun Daten als besonders wertvoll. Und hier hilft nun das Meer bei der Gewinnung der benötigten Energie. Die für die Speicherung der Daten erforderlichen Rechenzentren verbrauchen für Verarbeitung und Kühlung viel Strom. So hat zum Beispiel Microsoft bereits zu einer ungewöhnlichen Maßnahme gegriffen, in dem es ein ganzes Rechenzentrum im Meer versenkt und so für eine natürliche Kühlung gesorgt hat.


Nach aktuellem Planungsstand soll das Rechenzentrum Schottland im Jahr 2024 aufgebaut und im Betrieb sein. Vorab sollen kleinere Rechenzentren in Betrieb genommen werden, um bestimmte Dinge testen zu können. Aber auch weitere technische Maßnahmen sind erforderlich. So soll es Stromspeichermöglichkeiten geben, um einen konstanten Stromfluss sicher zu stellen. Mit dem Projekt soll aber auch der Beweis angetreten werden, dass die kommerzielle Nutzung von Gezeitenkraftwerken mittlerweile möglich wäre.


Nach Abschluss der Arbeiten soll das schottische Rechenzentrum dann unter anderem England, die Vereinigten Staaten und Teile von Europa miteinander verbinden.


Quelle: Trends der Zukunft


#Wasserkraft #Gezeitenkraftwerk #regenerativ #Energie #Rechenzentrum #Meer #Gezeiten #Strom #Schottland #Energiewende

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll