Wiener Kinder erhalten eine Stimme: Das Kinderparlament.

Aktualisiert: Juni 6

Die Verantwortlichen der Stadt Wien wollen eine Million Euro in Beschlüsse investieren, die von dem neu gegründeten Kinder-Parlament gefasst werden. In dem Sonderbudget sind insgesamt neun Kapitel definiert, in denen diese Investitionen vergeben werden können.

Wiener Rathaus

Im Rahmen von Workshops wurden diese neun Tätigkeitsfelder durch rund 22.500 Kinder definiert. Sie umfassen die Themen Natur und Umwelt, Gesundheit und Wohlbefinden, Gemeinschaft und Miteinander, Raum und Platz oder Mobilität und Verkehr als Schwerpunkte. Dies berichten Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne), Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) und der Grüne Gemeinderat Peter Kraus.


Mehr Grün, mehr Bäume, weniger Autos


Die Wiener Kinder wünschen sich mehr Bäume, weniger Autos, mehr Mitsprachemöglichkeiten bei der Gestaltung des öffentlichen Raums oder auch mehr Teilnahme am sozialen Engagement. Aus dem letzten Punkt entstand bereits ein erstes Projekt: Die sogenannte "Wiener Ehrenamtswoche" für Schüler*innen. Zusammen mit Einrichtungen, NGOs oder Vereinen erarbeitete man ein Programm für die letzte Schulwoche. Das Programm wird jedoch aufgrund der aktuellen Coronasituation nicht in diesem, sondern erst im nächsten Jahr umgesetzt.

"Wir haben die Ambition, die kinderfreundlichste Stadt zu werden",

versicherte Bürgermeister Ludwig.


Der größte Teil der zukünftig definierten Maßnahmen soll über den Gemeinderat oder die jeweiligen Ressorts - und damit über deren Budgets - auf den Weg gebracht werden. Für Projekte, die nicht über das reguläre Budget gedeckt sind, stellt die Stadt eine Mio. Euro als Sondermittel zur Verfügung.


Bis zum Herbst soll dann auch ein Konzept für das neue Kinder- und Jugendparlament ausgearbeitet sein. Wer teilnehmen darf und wann es genau startet, muss noch definiert werden. Der Aufbau wird jedoch der Politikwelt der „Großen“ angeglichen sein. Man kann Ideen und Vorschläge einreichen, darüber diskutieren, auch konkrete Vorhaben beschließen.


Quelle: Der Standard


#Kinderparlament #Wien #Mitsprache #Schüler #Schülerinnen #Bürger #Beteiligung #Natur #Umweltschutz #Verkehr #Grünfläche #Umwelt

Adresse

Effektvoll

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Kontakt

team@effekt-voll.com

oder 

Kontaktseite

Rechtliches

Datenschutzerklärung

Impressum

Newsletter

©2019 Effektvoll